Samstag, 21. Oktober 2017

Nach einem anstrengenden Arbeitstag

und einer komplizierten Heimfahrt (rund um Geesthacht war das große Verkehrschaos ausgebrochen) empfing mich gestern zu Hause ein doppelter Regenbogen.
Auch die andere Hälfte war strahlend und deutlich, aber das habe ich leider nicht einfangen können.

Die letzte Woche war vollgepackt mit Terminen. Die für Montag geplante Kerzen-Party musste leider ausfallen, aber am Dienstag habe ich mich mit zwei Mädels aus dem Hundesportverein von früher getroffen.

Zu Christiane habe ich ja sporadisch immer noch Kontakt, wir sehen uns von Zeit zu Zeit und schreiben mal eine WhatsApp. Und trotzdem gehört Christiane zu den wenigen Mädels, die ich als wirkliche Freundin bezeichnen kann. Man muss sich nicht jeden Tag sehen und miteinander sprechen, wir sind auch so füreinander da. Und dann ist Britta noch dabei gewesen. Britta habe ich seit ca. 18 Jahren nicht mehr gesehen! Ich habe sie bei Facebook gesucht und gefunden. Aber auch auf der Straße hätte ich sie sofort wieder erkannt. Sie hat sich überhaupt nicht verändert. Es war gleich wieder so wie früher, wir hatten Gesprächsthemen und haben viel gelacht. Ach ja: Getroffen haben wir uns in Hammoor im Restaurant Klassenzimmer. Ein sehr schönes Restaurant mit einer kleinen, aber feinen deutschen Speisekarte und super nettem Personal. Ich hatte ein Bauernfrühstück und konnte leider keinen Nachtisch mehr essen, dabei hörte sich der 'Frostige Hugo' sooo lecker an!

Mittwoch hat der Mann sein Auto in die Werkstatt gebracht. Bremsen waren fällig und auch nach einem Ölwechsel dürstete das Auto. Am Donnerstag hat dann auch mein Auto die Winterpuschen aufgezogen bekommen. Dabei wurde festgestellt, dass auch ich neue Bremsbelege vorne und hinten benötige und im Frühjahr sind dann auch zwei neue Reifen fällig. Nun ja, sind ja Verschleißteile, muss halt sein.

Und am Freitag habe ich für meinen Tausch-Adventskalender gebastelt. Ja, nach ein paar Jahren der Abstinenz nehme ich wieder an einem DIY-Kalender teil. Wir sind 25 Basteltanten, die daran teilnehmen. Ja, 25 und nicht 24. Zum einen hatten 25 Interesse und wen sollte man da ausschließen? Also haben wir gesagt: 25 ist auch gut, dann hat man auch noch nach Weihnachten eine kleine Überraschung auszupacken. 

Heute habe ich dann den ersten beleuchteten Weihnachtsrahmen für dieses Jahr gemacht. Allerdings hat mich der Plotter kirre gemacht: Die eigentlich dafür vorgesehene Folie hat er einfach nicht schneiden wollen. Diverse Einstellungen ausprobiert, nix ging. Dann habe ich mich einfach für eine andere Folie entschieden (okay, von der ursprünglich geplanten war auch nicht mehr genügen da *hüstel*). Gold und Glitzer
 Heraus gekommen ist dieses hier 
Die Idee stammt aus dem Netz, die Datei ist von mir.

Der HSV hat sich heute gegen die Bayern wacker geschlagen, nur 0:1 verloren und das mit 10 Mann.

So, morgen ist dann der Haushalt dran und dann geht die nächste Arbeitswoche schon wieder los. Aber dann kommen für mich zwei kurze Wochen mit vielen Kilometern auf der Autobahn.

Wie sieht es mit der Weihnachtsstimmung bei Euch aus? Habt ihr schon Lust auf Lebkuchen und Spekulatius? Steht schon die Planung für die Weihnachtsdeko? Übrigens: es sind nur noch 10 Sonntage bis Weihnachten...

Montag, 16. Oktober 2017

Zur Geburt

des Enkelkindes war eine Karte gewünscht. Bekannt ist, dass es ein Junge wird, der Name wurde leider noch nicht verraten. Daher ist die Karte ziemlich neutral gehalten.


Sonntag, 15. Oktober 2017

Gestern

habe ich die Terasse nun endlich auf Herbst eingestimmt und was passierte heute? Der Sommer kehrte zurück. Nun ja, was ich fertig habe ist fertig. Achtung, Bilderflut!







Auch der Herbst kann farbenfroh sein und auch hier kann man meine derzeitige Lieblingsfarbe sehen.

Habt ihr Euren Garten/die Terasse schon für den Herbst/Winter vorbereitet?






Dienstag, 10. Oktober 2017

kleines Geburtstagsgeschenk für eine Kollegin

Eine Box für Geschenkanhänger, gesehen bei StoffPapier

Montag, 9. Oktober 2017

Gestern im Gemeindezentrum

gab einen einen 'grünen Marktplatz'.
Regional aktive Produzenten und Händler haben sich vorgestellt und man konnte dort auch Produkte probieren und kaufen.

Dank dieses Flyers sind wir darauf aufmerksam geworden
Dabei waren u.a.
Wohl weislich waren wir schon um kurz nach 10 Uhr dort. Denn: Es war brechend voll. Der Andrang hat die Initiatoren gefreut und für die ganze Arbeit vorher entschädigt. 

Wir werden uns jetzt wohl ein Frische-Abo vom Milchhof Reitbrook holen. Neben frischer Land- und Vorzugsmilch gibt es dort auch Joghurt in natur oder auch mit Geschmack zu kaufen und die Ware wird zweimal die Woche nach Hause geliefert und an einem verabredeten Ort abgestellt. Tolle Idee!

Hier gibt es weitere Infos zu dem Abo. Schaut doch mal in Eurer Region, ob es dort auch so etwas gibt! Unterstützt die regionalen und lokalen Händler. Mal sehen, vielleicht wird ja auch noch ein Gemüse-Abo bestellt.

Sonntag, 8. Oktober 2017

Wenn einer eine Reise tut,

dann bringt er uns Leckereien mit (das Vinschgauer hat es leider nicht aufs Foto geschafft).
Vielen Dank an Martin!

Mittwoch, 27. September 2017

Gestern

gab es wieder Sushi bei Michaela
Die Portion ist immer gigantisch und oberlecker!