Montag, 19. Februar 2018

Und jetzt

hat es uns auch noch erwischt...

Am Samstag noch arbeiten gewesen (ja, immer noch viel zu tun und auch, wenn ich nicht gerade die Stütze der Firma bin, tue ich doch mein Bestes, um an der Reduzierung der Arbeitsvorräte mitzuwirken), nachmittags bei meinen Eltern das neue Auto bewundert, abends dann frierend und zitternd auf der Couch. Gestern gab es bei mir noch einmal eine kleine Besserung, aber heute morgen musste ich dann doch zum Doc. Das Schlimme: Den Mann hat es auch erwischt. Nach zwei Stunden Wartezeit und kurzem abhorchen gab es dann eine Krankschreibung für den Rest der Woche - für uns beide. Verbunden mit den Worten: 'Das ist im Augenblick sehr hartnäckig. Ich will ja nicht unken, aber sie können sie schon auf zwei Wochen einstellen.' Bitte? Da habe ich keine Lust drauf! Die Nase ist frei, der Kopf schmerzt und der Husten ist hart und häufig. Da dröhnt der Schädel dann gleich doppelt.

Und eines ist für nächstes/dieses Jahr sicher: Ich werde - wie der Doc geraten hat - mich gegen Grippe impfen lassen. Jawoll!

Montag, 12. Februar 2018

Die letzte Woche war nicht schön...

Ehrlich gesagt fing sie besch...en an. Meine Mama musste wieder mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Auch wenn sie nach vier Tagen wieder nach Hause konnte, waren es doch wieder bange Tage. Ich hasse diese Scheiß-Angst...

Und auch sonst ist zurzeit immer irgendetwas zu machen, zu besorgen, zu erledigen und die Arbeit ruft.. Ich komme derzeit nicht zur Ruhe.

Eine schöne Abwechslung war daher gestern ein 6-stündiges Basteln, gemeinsam mit einer Freundin. Wir sehen uns nicht oft, aber das ist immer eine schöne Gelegenheit um zu quatschen und gleichzeitig etwas schönes herzustellen. Zur Hochzeit der Tochter hatten wir ja bereits gemeinsam die Einladungskarten gebastelt. Nun waren 70 Danke-Karten fällig. Die Farben der Einladung und ein paar Details sollten sich wiederholen. Herausgekommen ist das hier:

Das Foto ist nur locker in der Einstecklasche eingeschoben und kann an dem Schmetterling herausgezogen und auf Wunsch aufbewahrt werden. Und wie schon bei den Einladungskarten haben wir kurz vor Beginn des bastelns das vorbereitete Design mal wieder völlig über den Haufen geworfen. Nix mit Herz und so. Aber dafür hat sich der Schmetterling von den Einladungskarten wieder gefunden. Und: Ja, das ist ein tolles Foto! Die Brautleute hatten neben dem Fotografen auch ein Filmteam engagiert, dass sie den ganzen Tag begleitet hatte. Heraus kommt noch ein gut zweistündiger Film. Ich bin ganz gespannt auf diesen Film. Schon der Trailer, der nur 3 Minuten dauert, hat bei mir den Tränenfluß angeregt. Soooo schön!

Aber ich habe auch wieder einmal festgestellt: Ich bin nicht für Massenarbeiten zu haben. 70 Karten sind locker 68 zu viel!

Ach ja: Am 04.02.18 hatte ich dann auch meine erste Bastelparty bei einer Freundin. Mit insgesamt 8 bastelwütigen Frauen war die Runde für das erste Mal doch sehr groß. Es war ziemlich anstrengend, die Meute im Zaum zu behalten. Das nächste Mal gerne wieder, aber mit maximal 4 Gästen = 6 Personen.

Mittwoch kommt mein Auto in die Werkstatt. Ich hatte mich mit dem Hersteller um die Beseitigung eines Mangels gestritten. Ein bekannter Mangel, der bei einigen Fahrzeugen auftritt und für mich nicht tragbar war. Ich habe mich nicht von der Werkstatt mit dem Hinweis auf die abgelaufene Garantiezeit und dem Alter meines Autos abwimmeln lassen sondern direkt an das Werk geschrieben. Ein Wahlspruch meines Papas lautet: "Solange ich streite könnte ich Recht bekommen!" Und das habe ich gemacht und nun wird es auf Werkskosten behoben. Hartnäckigkeit zahlt sich eben doch aus.

Donnerstag kann ich eeeendlich zum Friseur. Ich kann die Fusseln nicht mehr sehen und es nervt, wenn die Gardine ständig vor die Augen fällt. 

Am kommenden Samstag steht wieder Büro auf dem Programm. Es gibt viel zu tun, packen wir es an!

Und am Sonntag habe ich Teamtreffen. Darauf freue ich mich auch schon, denn ich mag es, mit den Bastelmädels zu klönen und zu basteln.

Montag muss ich dann zum Zahnarzt, Gott sei Dank nur zur Kontrolle. Aber meistens findet er ja etwas, wenn man gar nicht damit rechnet. 

Sonntag, 4. Februar 2018

Das waren meine Tischgoodies

für die Gäste meines ersten Workshops



Die Idee dazu habe ich bei Werkstickl gesehen.

Nach Weihnachten

muss man auch so langsam schon wieder an Ostern denken. Eine Idee ist im Kopf, daher musste der Plotter auf die Schnelle noch einmal ran.
Und nun bin ich schon wieder weg, bin auf dem Sprung zu meinem ersten Workshop...

Samstag, 27. Januar 2018

Teamtreffen in Labenz

Swappen bedeutet, dass man sich für einen Reihentausch bei einem Treffen anmeldet. Jeder bastelt für jeden Teilnehmer der Swaprunde ein kleines Projekt, das dann getaucht wird. Sind also 8 Swapper in der Runde, bastelt man 7x das gleiche Projekt und bekommt 7 verschiedene Projekte zurück. Das kann eine Karte oder auch eine Verpackung sein. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ich mag das, bekommt man doch so Anregungen von anderen und man lernt neue Materialien kennen, bis bis dahin vielleicht noch nicht auf der Einkaufsliste standen *räusper*

Für den heutigen Swap galten andere Regeln. Constanze hatte auf ihrer letzten Amerika-Reise den "Swap in the Shoe-Box" kennengelernt. Dabei denkt sich jeder ein Projekt aus, schneidet das Material vor (BigShot-Teile werden vorher ausgestanzt) und legt die vorbereiteten Materialtüten in einen Schuhkarton - oder eine ander Box. Dazu kommen dann noch weitere benötigte Bastelmaterialien wie Kleber/Dimensionals, Stempelsets, Handstanzen, Stempelkissen sowie ein vorgefertigtes Muster.

Diese Box geht dann reihum an jeden Teilnehmer und jeder bastelt sich seinen Swap dann nach der Vorlage selbst. Cool, oder? Natürlich musste ich da auch wieder mitmachen, wir waren 8 angemeldete Swapper, somit musste ich 7 Materialtüten vorbereiten und 2 Anschauobjekte machen.

Ich weiß auch nicht, warum ich mir so einen Swap mit so vielen BigShot-Teilen ausgesucht habe. Ich habe mir fast einen Wolf gedreht. Aber die SILHOUETTE Cameo hätte ich hierbei nicht nutzen dürfen


Wie gefällt Euch mein Swap? So langsam kommen die Frühlingsfarben....

Die Idee von dem Swap habe ich bei Pinterest gesehen.

Freitag, 19. Januar 2018

Bastelwochenende in der Nordheide - 2 -

Wie gesagt, die Nacht war kurz. Um halb neun haben wir uns zum Frühstück eingefunden und um kurz vor 10 ging es weiter.

Folgende Projekte waren vorbereitet:

Eine wunderschöne Verpackung für einen Kugelschreiber - die macht echt was her und dieses Jahr werden bestimmt viele viele Kugelschreiber verschenkt werden
sowie mehrere Karten, für die die neuen Produkte von Stampin up! verwendet wurden.





Und auch am zweiten Tag durfte ein reichhaltiges Mittagessen wieder nicht fehlen: Es wurden Schweinemedaillons mit Gnocchi und Wirsinggemüse ODER Tintenfisch auf Penne ODER Kräuterpfannkucken mit Spinat gefüllt angeboten. Vorweg gab es eine Sellerie-Kastaniensuppe und zum Nachtisch Kiwisorbet.

Ich muss es noch einmal wiederholen: Die Küche war sehr sehr lecker! Auch auf Einzelwünsche wurde eingegangen, sofern dies im Vorwege abgeklärt wurde. Aber selbst noch beim Frühstück konnten diese Wünsche besprochen werden, alles wurde frisch und auf den Punkt zubereitet.






Und es wurde natürlich auch noch ein Gruppenfoto gemacht
Gegen 17 Uhr haben wir uns dann von einander verabschiedet. Ich hatte es ja Gott sei Dank nicht weit nach Hause, aber es gab doch auch Teilnehmerinnen, die mehr als 2 Stunden Fahrt vor sich hatten.

Fazit: Ein tolles Wochenende, an dem ich nette Frauen, die mit dem gleichen Virus wie ich infiziert sind, getroffen habe. Das schreit förmlich nach Wiederholung!

Vielen Dank an alle, die ihre Fotos in unsere WhatsApp-Gruppe gestellt haben und damit einverstanden sind, dass ich sie hier veröffentlichen darf. Ich weiß nicht mehr, von wem welches Foto war und bevor ich jemanden vergesse, nenne ich keine Namen.

Als nächstes sind ein großteil der Teilnehmerinnen bei Onstage in Wiesbaden. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Donnerstag, 18. Januar 2018

Ach Du Schreck!

Da lässt man einmal die Rollos geschlossen und nach einer Stunde schaut es so aus:
Da bin ich ja mal gespannt, was das noch gibt und ob es liegen bleibt...